Ausbau der Voestbrücke

Im Jänner 2018 hat auf der Mühlkreisautobahn (A7) in Linz der Ausbau der Vöestbrücke begonnen. Auf beiden Seiten erhält die Brücke zusätzliche Fahrspuren, sogenannte „Bypässe“. Dadurch sollen die Staus vor und auf der Brücke reduziert werden.

Die Arbeiten starten zunächst vor der Vöestbrücke auf der Südseite der Donau. Die Fahrspuren werden nach außen gedrückt und der Pannenstreifen wird mitbenutzt, damit in der Fahrbahnmitte Platz für die Baustelle geschaffen wird. Die Fahrstreifen werden dabei verengt und das Tempo wird auf 60 km/h reduziert.


Ab März wird dann auf der anderen Seite ein Gegenverkehrsbereich eingerichtet. Dadurch werden auch während der Bauarbeiten immer zwei Fahrspuren in jede Richtung befahrbar bleiben.
BERNARD Ingenieure zeichnet bei diesem Projekt für die Straßen- und Kunstbautenplanung verantwortlich.


Die architektonische Gestaltung erfolgt durch SOLID Architecture